Erfahrungsbericht

Noch immer erinnern wir uns voll Dankbarkeit und Freude an die Geburt unserer Tochter. Seit dem großen Tag ist nun zwar schon fast ein Jahr vergangen, aber die Gedanken hieran sind noch so präsent als wäre es gestern gewesen. Wir haben lange vergeblich die Geburt herbeigesehnt, um noch möglichst viel Zeit zu Dritt in den Sommerferien…

Babymützen

Mit bunten Mützen auf dem Kopf wie diese hier gehen die Neugeborenen nach der Geburt nach Hause. An dieser Stelle möchten wir uns bei unserer fleißigen Strick-Dame bedanken, dass sie so schöne Exemplare für alle neuen Erdenbürger strickt. Herzlichen Dank!

In Ruhe und Geborgenheit

Schon vor der Schwangerschaft war mir klar, dass ich ungerne in einem Krankenhaus entbinden möchte. Ich stelle mir für die Geburt eine Umgebung vor, in der ich mich wohl und aufgehoben fühle. Einen Ort, an dem unser Kind in Ruhe und in Geborgenheit zur Welt kommen kann. Mit einer Hebamme, die ich kenne, die mir…

Ein Raum zum Gebären

13 Okt, 2021 Meine ersten beiden Kinder habe ich im Krankenhaus bekommen. Ich hatte keine Angst aber doch deutlich Respekt vor der ersten Geburt und wollte für alle Falle lieber im Krankenhaus gebären. Damals hat das Krankenhaus mir das Gefühl von Sicherheit gegeben. Beide Geburten verliefen ohne Komplikationen. Es waren existentielle Erfahrungen an deren Ende…

Wunderbare Begleitung

Liebes Geburtshausteam, vielen herzlichen Dank für die tolle Geburt und die fachlich wunderbare Begleitung. Wir haben uns von Anfang an richtig wohl bei euch gefühlt und danken für die Erfahrung, dass eine selbstbestimmte Geburt so gut und in so einem angenehmen Flow vonstatten gehen kann. Während der Geburt habt ihr uns tolle Tipps gegeben und uns…

Ich würd mich immer wieder so entscheiden

„Du willst wo entbinden???“ Als ich das erste Mal das Geburtshaus gegenüber meiner Mutter erwähnte, schaute sie genau so, wie ich es erwartet hatte. Ihr Blick sagte eindeutig: „Du bist Kinderärztin, du kennst doch die Risiken. Warum willst du nicht im Krankenhaus entbinden?“ Ja, ich bin Kinderärztin. Schlimmer noch, ich arbeite als angehende Neonatologin mit…

Konrad. Eine Wunschgeburt im Geburtshaus

Wie bei so vielen Zweitgebärenden fängt die Geschichte von Konrads Geburt 3,5 Jahre vorher an, bei der Geburt seiner Schwester. Schon hier hatte mich die Idee des Geburtshauses angesprochen und ich hatte erste Gespräche geführt, aber mit der Diagnose Plazenta praevia ging ich dann in ein Krankenhaus. Kurz vor der Geburt war die Plazenta dann…

Der kleine Anton ist da!

Meine erste Geburt von Johan war bis auf das Ergebnis eine Katastrophe- obwohl wir extra in ein kleines familiäres Krankenhaus gegangen sind mit hebammengeführtem Kreißsaal wurde ich gefühlt nicht richtig unterstützt und angeleitet – so kam es zu einem Geburtsstillstand und mein Sohn musste per Zange geholt werden – und auch das Stillen danach klappte…